Die fünf schönsten Kreuzfahrthäfen der Welt

0

Beim Einlauf in manche Kreuzfahrt-Häfen gibt es außer Öl-Raffinerien und Container-Kränen nicht viel zu sehen. Da gönnt man sich lieber noch einen gemütlichen Kaffee beim Frühstück. Aber dann gibt es diese unglaublich spektakulären, wunderschönen Hafen-Einfahrten, auf die man sich schon lauge freut, vielleicht sogar die Kreuzfahrt nur deshalb gebucht hat. Häfen, wegen derer man freiwillig um 6 Uhr aufsteht, um rechtzeitig zum Hafeneinlauf an der Reling zu stehen. Häfen, deren Zauber und Erhabenheit sich kaum jemand entziehen kann. Eben die schönsten Kreuzfahrt-Häfen der Welt.

Über Geschmack kann man freilich streiten und jedem Leser wird der eine oder andere wunderschöne Kreuzfahrthafen einfallen, der in dieser Liste fehlt: vielleicht Kapstadt? Bora Bora? Kotor? …? Wir trauen uns einfach mal, unsere ganz subjektiven Top-5 der schönsten Kreuzfahrthäfen zu präsentieren. Natürlich haben wir auch etwas recherchiert, mit ein paar langjährigen Kreuzfahrern gesprochen, andere Top-10-Listen gesucht. Und auch ein wenig eigene Erfahrung ist mit im Spiel – immerhin sieben der zehn gelisteten Häfen haben wir schon persönlich gesehen, wenn auch nicht alle von einem Kreuzfahrtschiff aus.

Wir freuen uns über Ergänzungen und über Diskussion zur Top-10-Würdigkeit einzelner Häfen. Oder stellt doch in den Kommentaren einfach Eure eigene Top-10 zusammen, für den Fall, dass Ihr mit unserer Auswahl so gar nicht einverstanden seid 😉

1) Venedig

Venedig ist eine grandiose Stadt, vielleicht die schönste der Welt. Mit dem Kreuzfahrtschiff in die Lagune einzulaufen und die Stadt aus der ungewöhnlichen Perspektive von schräg oben zu sehen, ist ein beeindruckendes Erlebnis. Die Schönheit der Bauwerke, der überwältigende Reichtum an Kunst, die Mystik des venezianischen Karnevals, aber auch die legendär teuren Cafés am Markusplatz ziehen jeden Urlauber in Ihren Bann. Und wer mit dem Kreuzfahrtschiff ein- oder ausläuft, vermeidet sogar den allzu modernen Stress der Anreise per Flugzeug, Auto oder Bahn.

Zwar legen Kreuzfahrtschiffe erfreulicherweise nicht direkt vor dem Markusplatz an, sondern am Cruise Terminal nahe dem Bahnhof und der Brücke zum Festland, doch von den oberen Decks bietet sich ein einmaliger Ausblick über ganz Venedig hinweg. Besonders die abendliche Ausfahrt aus Venedig mit dem beinahe schon unwirklichen Farbenspiel bei Sonnenuntergang macht Venedig meiner Meinung nach zum schönsten Kreuzfahrthafen der Welt.

2) Sydney

Sydneys Naturhafen Port Jackson ist einer der schönsten Häfen der Welt und zusammen mit einer der lebendigsten und faszinierendsten Städte ein Top-Reiseziele, nicht nur für Kreuzfahrer. Hunderte Buchten, Strände und Wasserwege geben dem Hafen von Sydney ihren einzigartigen Charakter. Die Einfahrt in den Hafen mit Harbour Bridge und Opernhaus im Blick lässt sich kein Passagier entgehen.

In jüngster Zeit verlegen daher auch die großen Reedereien immer mehr Kreuzfahrtschiffe nach Australien, der Kreuzfahrtmarkt dort wächst rasant: Royal Caribbean ist mit zwei Schiffen vertreten, Celebrity Cruises hat Ende 2012 ebenfalls zwei Schiffe in Sydney, Carnival Cruise Lines kommt 2012 zum ersten Mal überhaupt nach Australien. Und natürlich macht auch die MS Deutschland und andere deutsche Kreuzfahrtschiffe auf ihren Weltreisen Station in Sydney.

3) Geiranger

Der Geirangerfjord Cruise Port mit dem beschaulichen Ort Geiranger gehört zu Unesco-Welterbe und ist für Kreuzfahrer der Inbegriff ungezähmter, norwegischer Fjorde. Zusammen mit dem Nærøy-Fjord gilt Geiranger als mit Abstand schönste Fjord-Landschaft der Welt. 15 Kilometer lang ist der von steil aufragenden Felsformationen umgegebene Meeresarm. Auf der spektakulären Fahrt durch die Felsschluchten kommen die Schiffe auch an den berühmten Wasserfällen Sieben Schwestern und dem Freier-Wasserfall vorbei. Am Ende des Fjords liegt in einer seenartigen Ausbuchtung der Ort Geiranger. Kreuzfahrtschiffe ankern hier und bringen die Passagiere in Tenderbooten an Land.

Ganz klassisch befährt man den Geirangerfjord mit einem Postschiff der Hurtigruten, die wie moderne Kreuzfahrtschiffe ausgebaut sind. Doch auch nahezu alle Kreuzfahrtschiffe, die auf Nordland-Tour sind, laufen den Naturhafen von Geiranger an, um ihren Passagieren diese traumhafte Kulisse nicht vorzuenthalten.

4) New York

Einmal die Freiheitsstatue von Bord eines großen Schiffs aus sehen und sich vorstellen, wie sich die Hundertausenden von Amerika-Auswanderer bei diesem Anblick wohl gefühlt haben müssen: Die Hafeneinfahrt nach New York steht ganz oben auf der Wunschliste vieler Kreuzfahrer. Von hier aus starten Seereisen sowohl zu den Bermudas und Bahamas als auch nach Neuendland und Kanada und zu klassischen Atlantik-Überquerungen.

Gleich drei Kreuzfahrthäfen gibt es rund um New York City: Manhattan, Brooklyn und das in Bayonne, New Jersey, gelegene Cape Liberty Cruise Terminal (Royal Caribbean, Celebrity Cruises). Direkt an der Freiheitsstatue vorbei fährt man freilich nur, wenn das Schiff in Manhattan an anlegt, Skyline und  Freiheitsstatue sind aber auch von den anderen beiden Cruise-Terminals aus zu sehen. Da die meisten Kreuzfahrtschiffe bereits am frühen Morgen in New York einlaufen, bekommt man den besseren Blick auf Skyline und Freiheitsstatue bei der Ausfahrt des Kreuzfahrtschiffs am Nachmittag.

5) San Francisco

Wenn ein Kreuzfahrtschiff unter der Golden Gate Bridge durchfährt, geraten selbst erfahrene Kapitäne ins Schwärmen. An der kalifornischen Pazifik-Küste gelegen ist die Brücke oft von Nebelschwaden eingehüllt, sodass es immer ein gewisser Nervenkitzel ist, ob man die Brücke komplett sieht oder mystisch-verschwommen nur Teilstücke durch den Nebel erahnt.

San Francisco ist eine der schönsten Städte der USA und hat neben der Golden Gate Bridge zahlreiche Touristen-Attraktionen zu bieten, beispielsweise die historische Cable-Car-Straßenbahn. Schon während der Einfahrt in den Hafen fällt der Blick auf die berüchtigte Gefangeneninsel Alcatraz, die bis 1963 als Hochsicherheitsgefängnis genutzt wurde und als ausbruchssicherstes Gefängnis der Welt gilt.

Für Kreuzfahrer ist San Francisco aber auch deshalb ideal, weil sich die Stadt per Cable Car und zu Fuß problemlos erschließen lässt und so der perfekte Hafen-Stopp für einen abwechslungsreichen Landgang darstellt.

Share.

About Author

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.