Parkplatz: Wohin mit dem Auto im Kreuzfahrt-Hafen?

0

Hamburg, Kiel, Warnemünde – zahlreiche Kreuzfahrtschiffe legen auch in deutschen Häfen an und sind damit bequem mit dem Auto zu erreichen. Aber wo parkt man das Auto während der Kreuzfahrt? Unsere Übersicht zeigt, wo es günstige und komfortable Möglichkeiten gibt, das Fahrzeug während der Kreuzfahrt unterzubringen.

Wer im Umkreis von bis zu 300 Kilometern zu einem Kreuzfahrthafen wohnt, spart mit dem eigenen Auto meist Zeit und Geld. Wer unter Flugangst leidet, nimmt gerne sogar noch längere Autofahrten zum Kreuzfahrtschiff in Kauf. Und mal abgesehen von Hamburg sind deutsche Kreuzfahrthäfen auch nicht gerade perfekt per Flugzeug zu erreichen. Bei Flußkreuzfahrtschiffen, beispielsweise ab Passau, ist der nächste Flughafen schonmal eine Stunde Fahrzeit und mehr entfernt.

Wir haben bei unserer Recherche einige gute Tipps ausgegraben und erstaunlich preiswerte und komfortable Park-Möglichkeiten für Ihre Auto während einer Kreuzfahrt gefunden. (aktualisiert und ergänzt: Juli 2013)

Günstige Kombi: Vorübernachtung plus Parkplatz

Am komfortabelsten – und erstaunlicherweise gar nicht teuer – ist die Variante mit Vorübernachtung. Am Tag vor der Kreuzfahrt anreisen, den Abend in einer schönen Stadt wie Kiel genießen, im Hotel übernachten und am nächsten Tag in aller Ruhe mit den Shuttle-Bus zum Schiff. Das Auto bleibt am Hotel-Parkplatz stehen. Und das ganze kostet manchmal sogar weniger, als das Auto für eine Woche in einem öffentlichen Parkhaus abzustellen.

Der Spezialanbieter Holiday Extras organisiert solche Hotel-und-Parken-Pakete in Hamburg, Kiel und Warnemünde (sowie außerhalb Deutschlands in Genua) sowie für Flusskreuzfahrten ab Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Berlin-Spandau und Passau. In diesen Paketen sind oft auch noch ein U-Bahn-Ticket, ein Shuttle-Bus oder sogar eine Taxifahrt zum Hafen inklusive. Der Service von Holiday Extras per Internet oder übers Reisebüro buchbar.

Parken & Meer bietet in Warnemünde, Kiel und Hamburg ebenfalls einen Sleep and Cruise-Service an. Die Stärke von Parken & Meer: Der Passagier fährt sein Auto direkt auf den Stellplatz in der Park-Halle und muss sein Auto keinem Mitarbeiter des Park-Services überlassen. Außerdem bringt Parken & Meer das Gepäck direkt von der Parkhalle aufs Schiff – die Passagiere können unbeschwert von Gepäck die Zeit bis zum Check-in am Schiff genießen.

Und im Prinzip kann man natürlich auch selbst mit einen Hotel seiner Wahl über das Abstellen des Autos für die Zeit während der Kreuzfahrt verhandeln und einige Hotels lassen sich darauf – vor allem in der Nebensaison – gerne ein. Der Deal: Der Gast bringt dem Hotel Umsatz durch seine Hotel-Übernachtung und darf dafür das Auto am Hotelparkplatz kostenlos eine Woche stehen lassen. Selbst in so exquisiten Hotels wie beispielsweise dem Grand Elysee in Hamburg gibt es solche attraktiven Angebote: Vorübernachtung für 121,50 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Frühstücksbuffet, Tiefgaragenstellplatz für bis zu 21 Tagen kostenfrei.

Park-Service: Kühne & Nagel, H. C. Röver, Holiday Extras

Wer erst am Tag der Kreuzfahrt selbst anreisen möchte, hat die Auswahl zwischen Parkplatz selbst suchen und der komfortablen Variante des Park-Service. Kühne & Nagel (Tel. 0471-9454116) bietet diese Dienstleistung in mehren Häfen an: Hamburg, Travemünde, Warnemünde, Kiel, Bremerhaven.

H. C. Röver Maritime Agency ist mit einem Park-Service in Kiel, Hamburg und Bremerhaven vertreten (Telefon 0471- 9458045, E-Mail parken@hcroever.de).

Holiday Extras ist derzeit in Hamburg, Kiel und Warnemünde präsent.

Über park&cruise bietet auch Sartori & Berger einen Park-Service in Warnemünde, Kiel und Hamburg an.

Der Ablauf ist recht einfach: Vorab reserviert man telefonisch den Park-Service. Ein Mitarbeiter der Firma übernimmt das Auto dann direkt am Kreuzfahrtschiff und liefert es am Ende der Kreuzfahrt auch wieder dorthin. Dieser Unterstellservice hat freilich seinen Preis: ab 125 Euro für eine 7tägige Kreuzfahrt, rund 160 Euro für 14 Tage. Bezahlt wird in der Regel bar bei Abgabe des Autos.

Dafür ist das Auto in der Zeit aber sicher verstaut, meist sogar überdacht und der Park-Service hat eine umfassende Versicherung für eventuelle Schäden am Auto.

Die Park-Dienstleister übernehmen gegebenenfalls auch die Überführung des Autos bei unterschiedlichen Ein- und Aussschiffungshäfen, etwa bei einer Kreuzfahrt, die in Kiel beginnt und in Hamburg endet.

Langzeit-Parkplätze in Hafennähe oder per Park-and-Ride

Wer sich selbst im einen Parkplatz für sein Auto während der Kreuzfahrt kümmern will, hat vier Möglichkeiten: Flughafen-Parkplatz, Park-and-Ride, Parkplatz mit Shuttle-Service und Landzeitparkplatz am Kreuzfahrt-Terminal. Eine genaue Übersicht dazu gibt für die jeweiligen deutschen Kreuzfahrt-Häfen unsere Tabelle mit allen Parkmöglichkeiten.

Parken am Flughafen plus Shuttle-Bus zum Kreuzfahrtschiff

Die Kreuzfahrtgesellschaften bieten meist einen Shuttle-Bus vom Flughafen zum Schiff an, der mit der Kreuzfahrt-Buchung mitgebucht werden kann. Auch wenn’s auf den ersten Blick abwegig klingt: Am Flughafen parken und dann diesen Shuttle benutzen ist relativ bequem, wenn auch nicht die billigste Variante.

Park-and-Ride-Parkplatz plus öffentliche Verkehrsmittel

Park-and-Ride-Parkplätze sind da deutlich kostengünstiger oder sogar kostenlos, aber mit Vorsicht zu genießen: Nicht auf allen solchen Parkplätzen ist es erlaubt, das Auto über Nacht stehen zu lassen. Nachteil dieser kostengünstigen Park-Variante: Man schleppt die Koffer vom Auto zur U- oder S-Bahn und kommt letztlich verschwitzt und gestresst am Kreuzfahrtschiff an.

Parkplatz mit Shuttle-Service

In Hamburg, Warnemünde und Kiel gibt es auch private Parkplatz-Anbieter, die Kreuzfahrt-Passagiere als Teil des Services vom Parkplatz per Shuttle-Bus zum Kreuzfahrtschiff bringen und am Ende der Kreuzfahrt von dort auch wieder abholen. In Warnemünde und Kiel ist das Parken & Meer und Port Parking, in Warnemünde zusätzlich Strand Parken, in Hamburg die Firmen RuS Park&Fly, Vopi und Holiday Extras, in Kiel und Warnemünde/Rostock bietet easy Parken sowie park&cruise für manche Abfahrten neben seinem Valet-Service auch Shuttle Parking an. Ein solcher Parkplatz kostet – inklusive Shuttle-Service – beispielsweise für eine 7-Nächte-Kreuzfahrt ab 79 Euro.

Langzeitparkplätze in der Nähe des Kreuzfahrt-Terminals

In den meisten Kreuzfahrt-Häfen gibt es in der Nähe der Anleger und Cruise-Terminals Langzeitparkplätze, die deutlich günstiger sind als reguläre Parkhäuser in der Stadt. Trotzdem muss man zwischen rund 50 und 90 Euro pro Woche Parkgebühren sowie ein paar hundert Meter Fußmarsch mit Gepäck einkalkulieren.

Übersicht der Parkmöglichkeiten in deutschen Kreuzfahrt-Häfen

Eine übersichtliche und ständig aktualisierte  Tabelle aller Park-Angebote und Parken-Hotel-Kombis in deutschen Kreuzfahrt-Häfen finden Sie in unserem Beitrag “Übersicht der Parkmöglichkeiten in deutschen Kreuzfahrt-Häfen“.

Parken in italienischen Kreuzfahrt-Häfen

Insbesondere Costa und MSC bieten zahlreiche Kreuzfahrten von italienischen Kreuzfahrt-Häfen wie Genua, Livorno, Triest und Venedig, die von Süddeutschland und Österreich durchaus noch sinnvoll per Auto erreichbar sind, zumal diese Häfen auch per Flugzeug nicht optimal zu erreichen sind. Informationen zu Parkmöglichkeiten und Reservierungen sollten Sie sich hier aber unbedingt direkt beim Kreuzfahrt-Anbieter holen, um Probleme vor Ort zu vermeiden. Park-Informationen finden Sie sowohl auf der Website von Costa (Infos bei den Details zum jeweiligen Fahrtgebiet) also auch bei MSC. Die Empfehlung lautet, mindestens zwei Stunden vor Abfahrt des Schiffs am Hafen zu sein.  Um Stress und Verspätungsrisiko zu vermeiden, empfehlen wir aber, immer schon am Tag vorher anzureisen, denn schon ein kleiner Blechschaden unterwegs hält vielleicht schon zu lange auf und ruiniert den ganzen Kreuzfahrt-Urlaub.

Venedig

Das Venezia Terminale Passeggeri in Venedig bietet eine Online-Reservierung für einen Stellplatz am Kreuzfahrt-Terminal an. Das Parken eines PKW kostet dort 95 Euro für eine typische 7-Nächte-Kreuzfahrt und umfasst das Einstellen des Fahrzeugt von 0 Uhr Abreisetag bis 24 Uhr Ankunftstag. Die Stellplätze sind abgeschlossen, überwacht und nur für Kreuzfahrtpassagiere zugänglich. Alle Kreuzfahrt-Abfahrten sind praktischerweise im Online-Anmelde-Formular schon hinterlegt, sodass die Reservierung des Parkplatzes im Kreuzfahrthafen von Venedig problemlos und fehlerfrei vonstatten gehen kann.

Share.

About Author

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.