Zu Gast auf der MS Spitsbergen

0

Onboard Radio nimmt Sie heute einmal mit auf die MS Spitsbergen von Hurtigruten. Unsere Tour führt nach Island. Wenn Sie Fragen rund um Hurtigruten haben, oder selbst einmal mitfahren wollen, dann schreiben Sie uns einfach!

MS Spitsbergen hat ihren Namen von  “der Krone des arktischen Norwegens” – dem Spitzbergen Archipel. Reisen zu dieser Inselgruppe gehören seit langem zur Geschichte von Hurtigruten, die 1896 mit der “Sportsman’s Route” ihren Anfang nahm. MS Spitsbergen fährt von September bis Mai die norwegische Küste entlang und unternimmt für den Rest des Jahres Expeditionsreisen über Fernstrecken.

Rund um Island – Von Sagen, Elfen & Vulkanen

Island ist das ideale Ziel für Reisende, die das Unerwartete suchen. Sein kulturelles Erbe reicht zurück bis zu den uralten Sagen, und die isländischen Volksmärchen sind voller Mystik, Elfen und Trolle.

Unsere kleine Bildertour führt von Reykjavik einmal um Island und dann zurük nach Reykjavik.

Tag 1 Ankunft in Island

Ort: Reykjavik

Schon die Landung auf dem Flughafen Keflavik finden viele besonders reizvoll. Der Flughafen scheint in die arktische Landschaft hineingeschnitten zu sein, gesäumt von moosbedecktem Lavagestein und den nahegelegenen, geheimnisvollen Bergen. Reykjavik ist nur 45 Minuten entfernt: eine bezaubernde, lebendige und moderne Stadt mit erstklassigen Restaurants, interessanten Museen und malerischen engen Gassen.

Tag 2 Willkommen im “Saga-Land”

Ort: Stykkishólmur

Der Westen Islands wird oft als das “Saga-Land” bezeichnet. Erkunden Sie in Stykkishólmur die vielfältigen Lava- und Felsformationen sowie Gletscher, aktive Vulkane und die heißen und kalten Quellen. Nehmen Sie teil an vielen spannenden Exkursionen, wie Kajakfahren, Wandern oder Reiten.

Tag 3 Die Flachlandinsel

Ort: Flatey

Flatey und die umliegenden Inseln verdanken ihre Gestalt dem Gewicht eines gigantischen Gletschers aus der Eiszeit. Flatey misst in der Länge rund zwei Kilometer, ist nur einen Kilometer breit und besteht zu großen Teilen aus flachem Land. Flatey ist das isländische Wort für „Flachlandinsel“. Auf Breiðafjörður finden sich über die Hälfte der 37 Vogelarten Islands. Auf dieser bezaubernden Insel scheint die Zeit still zu stehen. Ein Bummel durch die malerischen Dorfgassen gleicht einer Zeitreise in die Vergangenheit. Gut möglich, dass wir abends die Landzunge Látrabjarg passieren – Islands westlichster Punkt. Es ist Europas größter Vogelfelsen und Heimat von Millionen Vögeln, wie dem Papageientaucher, dem Basstölpel, der Lumme und dem Tordalk.

Tag 4 Wundervolle Westfjorde

Ort: Ísafjörður

Umgeben von turmhohen Bergen ist Ísafjörður ein nahezu idealer Naturhafen.Entdecken Sie auf einem Spaziergang die Architektur, die vielen Kunsthandwerksläden und die ältesten Häuser Islands, beispielsweise das Maritime Museum. Nutzen Sie unser umfangreiches Angebot an optionalen Ausflügen: Wandeln Sie auf den Spuren der Trolle oder genießen Sie einen Ausritt durch die großartige Landschaft.

Tag 5 Ein Paradies für Vogelkundler

Ort: Hornbjarg-Klippe und Reykjafjörður

Die Hornbjarg-Klippe ist eines der größten Biotope für Seevögel. Mit unseren kleinen Booten werden wir versuchen dort anzulanden. Reykjafjörður ist nur zu Fuß oder per Boot erreichbar und unser Ziel ist es, diese grandiose Gegend genauer unter die Lupe zu nehmen.

Tag 6 Genießen Sie die Stille und überschreiten Sie den nördlichen Polarkreis

Ort: Siglufjörður und Grímsey

Siglufjörður bietet Erholung und Sehenswürdigkeiten. Genießen Sie für einige Stunden die Ruhe und Beschaulichkeit der rauen Landschaft. Die grüne und grasbewachsene Insel Grímsey erreichen wir mit unseren kleinen Booten. Ihre Bekanntheit verdankt sie ihrer unmittelbaren Nähe zum nördlichen Polarkreis, der quer durch die Insel verläuft. Sie haben die Möglichkeit, diese Linie von Nord nach Süd zu überschreiten.

 

Tag 7 Das isländische Stadtleben

Ort: Akureyri

Unser nächstes Ziel ist die lebendige und vibrierende Stadt Akureyri. Die Gemeinde, ist das Zentrum für Handel, Kultur und Dienstleistungen in Islands Norden. Akureyri liegt unweit von Islands berühmtesten Naturschätzen, und auch die Stadt selbst ist ein beliebtes Reiseziel. Wie wäre es mit einer zusätzlichen Wanderung? Oder einem Ausflug zum beeindruckenden Goðafoss-Wasserfall?

Tag 8 Islands Hauptstadt der Wale

Ort: Húsavík

Dank seines intakten Ökosystems ist Húsavík als weltweit bester Ort für Walbeobachtungen anerkannt. Schneeschmelze und Flüsse transportieren Nährstoffe von den mineralreichen Berghängen. Durch die endlose Sommersonne entstehen daraus Unmengen an Plankton – die Hauptnahrungsquelle der Bartenwale. Húsavík ist zudem die älteste Ortschaft Islands. Das berühmteste Wahrzeichen der Stadt ist die 1907 erbaute Holzkirche Húsavíkurkirkja. Húsavík wurde über die Jahre zu einem beliebten Touristenziel und beherbergt heute das Húsavík Walmuseum. Nachdem wir die Stadt verlassen haben, fahren wir zur Halbinsel Langanes.

Tag 9 Das Land der Elfen

Ort: Bakkargerdi und Seyðisfjörður

Bakkargerdi ist die Hauptsiedlung im Borgarfjörður. Diese Gegend ist bekannt für ihre Naturschönheiten und gilt als “Das Land der Elfen”. Im Fjord tummeln sich Kolonien von Papageientauchern und machen den Ort zum Mekka für Vogelliebhaber. Bakkargerdi liegt abseits der Touristenpfade und bietet Ruhe, Frieden und wunderschöne Ausblicke. Wenn es etwas mehr Action sein darf, begleiten Sie uns doch auf einer optionalen Tour in den Wald von Hallormsstaður. In der Ortschaft Seyðisfjörður zeigt sich das norwegische Erbe in den farbigen nordischen Holzhäusern aus dem frühen 20. Jahrhundert. Die handwerkliche Baukunst verleiht dem Ort eine ganz eigene Identität. Erkunden Sie die Stadt und nehmen Sie teil an einer organisierten Wanderung. Oder besuchen Sie auf einem optionalen Ausflug Skálanes.

Heiße Quellen, raue Wildnis, seltenen Tierarten und historische Schauplätze warten auf Euch 🙂
Tag 10 Bunte Fischerdörfer und gigantische Gletscher

Ort: Höfn

Mächtige Berge, weite Flüsse und der allgegenwärtige Vatnajökull-Gletscherprägen das Bild rund um das charmante Fischerdorf Höfn. Vom Hafen aus haben Sie einen schönen Blick auf den berühmten und größten Gletscher Europas – eine spektakuläre Ansicht.

Tag 11 Das Pomeji Islands

Ort: Heimaey

Heimaey ist die größte der Westmännerinseln an Islands Südküste und wird von prächtigen Klippen beherrscht. Sie bilden den Lebensraum für viele verschiedene Seevögel, wie dem Papageientaucher und der Dreizehenmöwe. Die Inselgruppe ist auch ein großartiger Ort, um Wale zu beobachten. 1973 überraschte ein gigantischer Vulkanausbruch die Einwohner von Heimaey. Sämtliche Bewohner mussten die Insel verlassen und wurden nach Island evakuiert. Viele Gebäude wurden unter Lava und Asche begraben. Manche waren komplett zerstört, andere grub man wieder frei und restaurierte sie. Um die Überreste eines der Häuser baute man schließlich ein ganzes Museum, Eldheimar, herum.

Tag 12 Das Ende unseres Abenteuers

Ort: Reykjavik

In Reykjavik endet unsere Abenteuer- und Entdeckungsreise. Wenn Sie Zeit haben, können Sie noch an unserem spannenden Nachprogramm Golden Circle und Blue Lagoon teilnehmen.

 

Wenn Ihr Fragen habt, oder die Reise mit einem 150 € Gutschein von uns selbst einmal machen wollt, dann schreibt uns oder ruft uns an 08171 / 426 8524

Ihre Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Unverbindliche Anfrage für folgendes Schiff und Route (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Share.

About Author

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.