Half Moon Cay – Die Privatinsel von Holland America Line

0

Nach einem Lotteriegewinn das erste was man sich kaufen würde

Onboard Radio ist auf Karibik Tour gewesen mit der noch sehr jungen MS Koningsdam von Holland America Line. Dabei hat das Flaggschiff der Reederei auch auf einer Privatinsel halt gemacht. Denn im Bereich der Bahamas haben im Grunde alle großes Reedereien eine eigene Insel erworben, um dort Urlaubsparadiese zu schaffen.

Seit 22 Jahren ist das für Holland America Line die Privatinsel Half Moon Cay. Im Dezember 1996 kaufte Holland America Line die rund 100 Seemeilen südöstlich von Nassau gelegene, unbewohnte Insel.

Weiße Sandstrände und unglaubliche Farben des Wassers ziehen den Besucher in ihren Bann. Zehn Quadratkilometer ist die Insel groß und kann bis zu zwei Schiffe gleichzeitig beheimaten ohne das man sich beengt fühlen würde. Die Möglichkeiten den Tag zu verbringen sind vielfältig: Gemütlich in einer der Hängematten am Strand, auf dem Liegestuhl direkt am Wasser. Sie können sich Räder ausleihen und die Insel erkunden, am Strand ausreiten, mit Stachelrochen schwimmen, einen Jet Ski mieten, Segeln, Stand UP Paddeln u.v.m.

50 bis 60 Mitarbeiter kümmern sich um diese Trauminsel mit Ihrer vielfältigen Pflanzen  – und Tierwelt. Dabei ist ein Team zwei Wochen durchgehend auf der Insel stationiert, ein weiteres Team wird mit dem Schiff zur Insel gebracht, wenn ein Kreuzfahrtschiff sich angekündigt hat.

Das Schöne: Nur zwei Prozent der Fläche sind erschlossen

Benannt ist die Insel übrigens nach ihrem sichelförmigen, weißen Sandstrand und dem Schiff von Henry Hudson, das im Logo von Holland America Line abgebildet ist. Übrigens: Große Teile der Insel sind als Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Dort finden zahlreiche seltene Wasservögel eine Heimat und man kann sich ein klein wenig wie Robinson Crusoe fühlen.

Das Fazit unseres Reporters Thorsten Castle:

Ich habe Privatinseln von Reedereien im Routenplan eher kritisch gesehen, da häufig der Kommerz im Vordergrund steht und ich stattdessen lieber noch eine weitere karibische Insel angelaufen wäre. Seit meinem Besuch auf Half Moon Cay sehe ich das anders. Natürlich geht es auch hier um Einnahmen für das Unternehmen, aber die Preise für die angebotenen Attraktionen sind akzeptabel und die Insel ist derart wunderschön, dass Destinationen wie St. Kitts, Nassau, St. John und viele weitere nicht mithalten können. Zudem ist niemand gezwungen etwas zu buchen. Ausgiebige Strandspaziergänge und Wanderungen über die Insel tragen perfekt zur Entspannung bei. Vor allem die Trennung des Hauptstrandes von den Routen der Jet Ski´s sind optimal. So kann jeder Gast seiner Leidenschaft nachgehen, ohne dass man sich gestört fühlen würde. Übrigens: In über 10 Jahren Tätigkeit als Reisereporter in der Karibik habe ich bisher keinen besseren Strand für Familien mit Kindern finden können! Ich war auf meiner Reise restlos begeistert von Half Moon Cay!

 

Sie wollen Half Moon Cay und Holland America Line kennenlernen und haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

    Ihre Name (Pflichtfeld)

    Ihre Email (Pflichtfeld)

    Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

    Unverbindliche Anfrage für folgendes Schiff und Route (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht

    Share.

    About Author

    Leave A Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.