Celebrity präsentiert Celebrity Edge

0

Kaum ist die ITB 2017 Geschichte, veröffentlicht Celebrity Cruises erste spektakuläre Einzelheiten zur neuen Schiffsklasse Celebrity Edge. Anspruch ist dabei natürlich bei jeder Reedrei mit möglichst vielen Innovationen aufzuwarten.

2.900 Passagiere auf dem neuen Flaggschiff

Mit einer Tonnage von 117.000 Tonnen wir Celebrity Edge Platz für insgesamt bis zu 2.900 Passagieren aus aller Welt bieten. Dabei bezeichnet Celebrity das Schiff als ein Schiff, dass sich gestalten lässt! Im Mittelpunkt steht dabei der „Magic Carpet„.

Deck lässt sich frei schwebend über dem Meer bewegen

Dieser „Magic Carpet“ ist ein Anbau am Schiff von der Größe eines Tennisplatzes, der sich beliebig nach oben und unten manövrieren lässt. Somit kann diese 90 Tonnen Plattform als Tender Plattform auf Deck 2 ebenso genutzt werden, wie abends als Spezialitäten Restaurant auf Deck 16. Tagsüber ist zudem die Nutzung auf Deck 5 als zusätzliches Restaurant mit Blick aufs Meer vorgesehen.

Dieses Feature bietet den Gästen somit in Zukunft noch mehr Luxus, denn es werden beispielsweise beim Tendern keine Stufen mehr nötig sein. Es funktioniert bei entsprechenden Wetterverhältnissen bequem und einfach. Erst nimmt man Platz an einem der Tische auf dem „Magic Carpet“, dann geht es von dort in die Tender Boote, die erstmals bei Celebrity Cruises bequemere Sitze und eine Klimaanlage bieten werden.

Der Balkon wird in die Kabine integriert

Eine weitere Innovation sind Balkone, die in die Kabine der Gäste integriert sind. Dabei handelt es sich um die sog. Infinite Verandas. Dabei können faltbare Türen geöffnet werden, um einen Bilck aufs Meer zu erhalten. Celebrity verspricht dadurch 23 Prozent mehr Platzangebot in den jeweiligen Kabinen.

Technisch bietet diese Lösung folgende Möglichkeiten: per Knopfdruck lässt sich eine Scheiben rauf und runter fahren, je nachdem ob man frische Seeluft atmen oder lieber im „Wintergarten“ mit Blick aufs Meer sitzen möchte. Ist das Fenster dann geschlossen und öffnet man die faltbaren Türen, so ist der Bereich voll klimatisiert.

 

Im Umkehrschluss lässt sich die Falttür natülich auch schließen und das Fenster öffnen. Hier verspricht die Reederei das gleiche „Balkongefühl“ wie bisher.

Celebrity Edge wird 918 Infinite Veranda Kabinen bieten mit erstmalig 16 Kabinen für Einzelreisende!

Der Schwerpunkt bei den Kabinen wurde laut Reederei auf mehr Platz im Wohnbereich gelegt, eine größere Anbindung ans Meer und noch mehr Stauraum in den Kabinen. Die Kabinen zur Doppelbelegung erhalten King Size Betten, die Einzelkabinen erhalten Queen Betten. In Sachen Smartship möchte Celebrity ebenfalls nachlegen: Die Türen sollen sich mit einer App auf dem Smartphone öffnen lassen.

Neue Suiten auf Celebrity Edge

Das neue Schiff wird auch zwei neue Suite Kategorien bieten: Die Iconic Suite und die Edge Villa. Von der Iconic Suite wird es gerade einmal zwei Stück an Bord geben! Beide werden sich über der Brücke mit Blick über den Bug befinden. Zudem bietet diese spezielle Suite zwei Schlafzimmer und eine 65 qm Veranda oberhalb der Brücke. Zum Standard gehören dann natürlich auch private Whirlpools und private Cabanas.

 

Die Edge Villa wird eine Suite über zwei Ebenen sein, mit einem Hauptschlafzimmer, das sich im oberen Stockwerk befindet. Hinzu kommen eine großes Wohnzimmer und zwei voll ausgestattete Bäder. Insgesamt wird es an Bord sechs solcher Edge Villas geben und zwar auf den Decks 14 und 15. Ein besonderes Highlight ist natürlich auch der eigene Pool auf dem Balkon.

 

Retreat Sundeck exklusiv für Suite Gäste

Die Gäste der Edge Villas werden auch einen direkten Zugang zum sog. Retreat Sundeck erhalten. Dieser Bereich wird erstmals nur den Suite Gästen vorbehalten sein.

 

Das private Sonnendeck bietet übrigens einen eigenen Pool, eine Lounge und ein Restaurant namens Celebrity’s Luminae.  Die Lounge in diesem Bereich wird Frühstück servieren, eine tägliche Happy Hour bieten und das Luminae wird dieses Angebot noch mit Mittag – und Abendessen abrunden. 12 Prozent aller Kabinen auf Celebrity Edge sind Suite, eine deutliche Steigerung gegenüber den Vorgänger Schiffen der Solstice Klasse.

Es wird kein Pooldeck mehr geben

Die Verantwortlichen Köpfe von Celebrity weigern sich das bisherige Pooldeck so zu nennen. Deck 14 wird ab sofort als Resort Deck geführt. Das Deck wird unabhängig vom Namen einen langen Pool bieten. Dazu zwei „Martini Gläser“, die über das Deck ragen und zwei Whirpools für die Gäste bereit halten. Die Fenster sind bodentief und umfassen so zwei volle Decks für einen ungestörten Blick aufs Meer. Um auch hier entsprechende Einnahmen zu generieren, wird es sechs Cabanas geben, die für eine Gebühr zu mieten sind und „unglaublich“ viel Platz bieten werden.

Kein Gras mehr bei Celebrity

Eine sehr populäre Ebene wird es nicht mehr geben. Der sog. Lawn Club mit echtem Gras wird wegfallen. An seine Stelle tritt der sog. Rooftop Garden. In diesem Bereich des Schiffes wird es zahlreiche Skultpuren (Bäume) und grüne Elemente geben, die mit entsprechenden Sitzgelegenheiten und dem Rooftop Garden Grill (tagsüber Gourmet Burger + abends barbecue) zum Verweilen einladen. Künstler mit Live Musik und Angebote wie Celebrity’s „A Taste of Film“ runden das Angebot ab.

Bewährtes bleibt erhalten

Alt bewährte Angebote wir das überdachte Solarium (nur für Erwachsene) bleiben erhalten. Ein idealer Platz, falls es in der Karibik einmal zu warm wird und man Abkühlung sucht.

 

Celebrity Edge ist übrigens ab sofort buchbar für Reisen ab Dezember 2018 in der Karibik. Auf dem Programm stehen 7 Nächte Kreuzfahrten in die westliche und östliche Karibik ab Fort Lauderdale.

Abschließend sei noch ein Ausblick auf die weiteren Schiffe erlaubt: 2020 wird die Celebrity Beyond in See stechen. Zwei noch namenlose Schiffe folgen dann im Herbst 2021 und Frühjahr 2022.

tc. / Bilder: Celebrity Cruises

Share.

About Author

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.