Kreuzfahrt Hafen Malta mit neuen Rekordzahlen

0

Der Hafen von Valletta (Malta) hat eine hervorragende Bilanz für das abgelaufene Jahr vor gelegt! Demnach konnten die Verantwortlichen auf der Mittelmeer Insel ein Rekordjahr verbuchen! Im Vergleich zu 2015 bedeuteten die 682.222 Passagiere ein Zuwachs von +2%.

Im Gespräch mit Onboard Radio hat der Hon. Dr. Edward Zammit Lewis (Touristikminister) diese Zahlen sehr begrüßt! Dabei machte er zudem deutlich, dass auch die Insel Gozo einen enormen wirtschaftlichen Schub erfahren hat. so steuerten seit 2012 7.000 Passagiere die Insel an.

Der Hafen von Malta (Valletta) ist von Jahr zu Jahr gefragter. 2016 gab es wieder ein Rekordjahr.

Der Hafen von Malta (Valletta) ist von Jahr zu Jahr gefragter. 2016 gab es wieder ein Rekordjahr.

Als Grund für den wirtschaftlichen und touristischen Erfolg für Valletta nannte der Minister die strategisch günstige Lage der Insel: Zentral im Mittelmeer gelegen ist sie Anziehungspunkt für viele Gäste, denen auch das Thema Sicherheit am Herzen liegt. Mit einer wenig spektakulären Kriminalitätsstatistik und stetigen Investitionen in die Region um den Hafen, bietet die Insel ein ausgewogenes Gefühl der Sicherheit.

42 Reederein in Mala

42 Reedereien steuerten alleine im vergangenen Jahr den Hafen an und in der Statistik findet man eine Zahl von 81 verschiedenen Kreuzfahrtschiffen. Dazu zählt auch die traditionsreiche P&O Oceana, die erstmals Malta zu ihrem Heimathafen machte.

Alleine durch die Zusammenarbeit mit P&O erwartet man für dieses Jahr 27 Anläufe und 100.000 Passagiere in  Valletta. Ein wichtiger Schritt in die Zukunft ist zudem das neu gegründete Malta Cruise Network Forum. Dabei werden die wichtigsten touristischen Entscheidungsträger zusammen gebracht, die somit hoch effektiv für Reedereien und deren Gäste zusammenarbeiten können.

Aussichten auf 2017

In diesem Jahr wollen die Verantwortlichen 700.000 Kreuzfahrtgäste begrüßen und über 330 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen abwickeln.

Stephen Xuereb, CEO des Valletta Cruise Port und COO of Global Ports Holding fügt hinzu: “Die Kreuzfahrtindustrie wächst sehr schnell weiter. Bis 2026 wird es mehr als 220.000 Kreuzfahrtbetten weltweit geben. Daher wird es unsere Aufgabe sein, die bestehende Infrastruktur weiter auszubauen. Nicht zuletzt wegen des Konkurrenzkampfes.“

Valletta Kreuzfahrten in 2017

 

Zunächst ist daher geplant für sechs Mio. Euro die Liegebreiche 4/5 auszuweiten. Zudem werden die Pläne für die Neugestaltung des „Old Power House“ fertig gestellt. Hier soll es zusätzliche kulturelle Angebote und Unterhaltung geben. Da Valletta 2018 auch Kulturhauptstadt Europas sein wird, werden die Verantwortlichen in diesem Jahr sicher noch viel Arbeit vor sich haben. Aber gerad 2018 lohnt sich eine Kreuzfahrt nach Valletta oder ab / bis Malta!

Share.

About Author

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.